Funktionen

Einrichtung eines Gästebuchs

Bei der Einrichtung der Webseite habe ich kurz über die Realisierung eines Gästebuchs nachgedacht, bin aber dann wegen des privaten Charakters der Seite und der zusätzlichen Arbeiten durch Spam-Einträge zu dem Schluß gekommen, dass eine solche Funktion nicht notwendig sei.

Mittlerweile musste ich feststellen, dass doch einige Besucher der Seiten eine solche Funktion gesucht haben, um mir eine persönliche Mitteilung zukommen zu lassen. Da diese (bislang immer positiven) Mitteilungen in der Regel den gesamten Inhalt der Seiten und nicht einen bestimmten Artikel betrafen, haben die Besucher dann das Kontaktformular genutzt. Auch aus persönlichen Kontakten habe ich erfahren, das einige Besucher ein Gästebuch vermisst haben.

Aus diesen Gründen habe ich mich heute Morgen spontan entschieden, mal ein Gästebuch einzurichten. Dabei kam mir zum wiederholten Mal das durchdachte Konzept von WordPress und dem Pluginsystem zu Gute. Bei der Installation des Gästebuchs bin ich wie folgt vorgegangen:

  • Suche im Internet nach WordPress-Plugins für ein Gästebuch (ca. 15 Minuten)
  • Anschauen eines Installationsvideos (ca. 5 Minuten)
  • Download, Installation und Einrichtung des Gästebuchs (ca. 10 Minuten)

Alles zusammen hat also eine halbe Stunde gedauert und kann auch von einem Nutzer mit WordPress Grundkenntnissen problemlos erledigt werden. Die Daten werden in einer Datenbank gespeichert und der Verwaltungsaufwand ist nicht höher als bei einem Kommentar zu einem Artikel.

Um eine Spam-Flut zu verhindern, sind in dem Plugin bereits entsprechende Funktionen vorgesehen. Obwohl die CAPTCHA-Funktion, bei der Zahlen und Buchstaben aus einer Grafik abgelesen und in einem vorgegebenen Feld eingegeben werden müssen, sicherer sein soll, habe ich mich zunächst für die aus meiner Sicht benutzerfreundlichere Variante mit einfachen Rechenaufgaben entschieden. Als zusätzliche Sicherheit werden die Einträge erst nach einer Freigabe veröffentlicht.

Das Gästebuch ist über das Menü oder hier erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.