Teilausschnitte des Aquariums oder einzelne Fische fotografieren

Im Gegensatz zur Gesamtansicht des Beckens spielt hier für mich der Aquariencharakter eine untergeordnete Rolle. Die Leistung der Aquarienbeleuchtung kann deshalb deutlich angehoben werden. Dadurch kann bei den aktiven Fischen die Belichtungszeit relativ kurz gehalten werden.

Es wurde das 15-85 mit der maximalen Brennweite genutzt. Die Belichtungszeit lag bei 1/100 – 1/125 Sekunde, der Blendenwert bei f5,6. Auch der Einsatz des systeminternen Blitzlichtes ist bei einem Abstand von 10-15 cm von der Scheibe ohne Spiegelung möglich. Diese Bilder sind entsprechend gekennzeichnet. Allerdings gefällt mir die Darstellung der Tiere so gar nicht. Vermutlich liegt das an der ungewohnten Farbsättigung. Bei einigen Bildern habe ich zu Übungszwecken die Helligkeit mit Photoshop etwas verändert.
Das größte Problem war meine Ungeduld, denn die Tiere sind offenbar immer der Meinung, dass gefüttert wird, wenn jemand in der Nähe des Beckens ist. Das wird für Nahaufnahmen vermutlich das größte Problem werden.

Hier einige aktuelle Bilder

 

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo,

    ich finde die Beiträge sehr Interessant und gut beschrieben. Bis ich von diesem Forum erfahren habe, kannte ich nur den Ein/Aus und Auslöser an der Kamera.

    Weiterhin bin auch von den Bildern begeistert.

    Danke und weiter so 🙂

    Grüße
    Michael S.

Schreibe einen Kommentar