Bildgestaltung

Tiefenschärfe bei der Makrofotografie

Es wird Zeit, die fast vergessenen Kenntnisse im Umgang mit meiner Kamera aufzufrischen. Nachfolgend sind zwei Serien einer Rosenblüte mit unterschiedlichem Abstand und einer Blendenserie von 2,8, 5,6 und 10 abgebildet. Benutzt wurde das 60er Makroobjektiv. Dabei ist gut zu erkennen, dass bei einer größeren Blende = kleiner Zahl die Tiefenschärfe geringer ist und die Blütenteile, die näher oder weiter vom Objektiv entfernt sind als die fokussierte Mitte, leicht unscharf werden. Bei Blende 10 ist fast die ganze Blüte scharf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.