Ausrüstung

Welche Kamera soll es sein, die Qual der Wahl

Nachdem die Entscheidung für eine Spiegelreflexkamera gefallen war, stand das nächste Problem an: welche Kamera soll es denn sein?

Genau wie bei der vorherigen Entscheidung ob System- oder Spiegelreflexkamera war auch hier in den Foren zu den einzelnen Marken ein Lagerkampf zu erkennen. Jeder hat die beste Marke und dementsprechend die beste Kamera.

Die diversen Vergleichstests zu den einzelnen Herstellern bezogen sich auf die aktuellen Modelle und waren wegen der Preisgestaltung uninterressant. Bei dem geplanten Budget stand eher ein Einsteigermodell auf der Wunschliste, da neben der Kamera auch noch entsprechende Objektive geplant waren.

Gemäß den Erfahrungen aus diversen Büchern und von erfahrenen Hobbyfotografen sollte die Wichtigkeit für gute Bilder in der folgenden Reihenfolge entscheident sein:

  • die Kamera bzw. der Body *
  • die Objektive **
  • die Person hinter der Kamera ***

Die beiden ersten Punkte wirken sich unmittelbar auf die Kosten für den Wiedereinstieg aus und müssen zunächst entschieden werden. Für die Person hinter der Kamera entstehen sicherlich auch Kosten für Fachliteratur oder ggfls. Fotoworkshops, doch darüber kann später entschieden werden, obwohl hier vermutlich das größte Problem für die Erstellung guter Bilder liegen wird.

Aber zunächst wird die Kamera benötigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.