Kategorien
Projekt 52 X100f

Projekt 52, Woche 17

„Der harte Anschnitt“ ist nicht unbedingt ein Thema, mit dem ich mich so richtig anfreunden kann. Im Grundsatz geht es ja wieder um die Reduzierung des Bildinhaltes, also nichts wirklich neues. Diesmal wird lediglich zusätzlich das Hauptmotiv „beschnitten“.
Mit den im Buch aufgeführten Beispielen mit einer Teilabbildung von Personen kann ich mich dabei überhaupt nicht anfreunden. Daher ähneln die Fotos von Aufbau her denen aus einer anderen Projektwoche.

Der Titel und die genaue Aufgabenstellung können hier wegen der Rechte des Buchautors nicht genannt werden.

Kategorien
Projekt 52 X100f

Projekt 52, Woche 16, Fehlanzeige

Das Wochenthema „Freelensing“, also das Fotografieren mit entferntem und so vor die Kamera gehaltenem Objektiv, war mit meiner X100f nicht zu realisieren, da das Objektiv fest verbaut ist.Stattdessen habe ich mich einem anderen für mich neuen Thema beschäftigt, der Langzeitbelichtung. Dabei wird vor dem Objektiv ein Graufilter angebracht, damit eine länger Belichtungszeit möglich ist. Durch diese längere Belichtungszeit ergeben sich z.B. die folgenden Möglichkeiten:

  • Bewegungen von Fahrzeugen oder Personen verschwimmen lassen
  • Personen, die sich während der Belichtungszeit durch den Aufnahmebereich bewegen, verschwinden lassen
  • Die Dynamik von fließendem Wasser oder Wolkenbewegungen hervorheben

Da es die Graufilter in unterschiedlichen Stärken gibt, kann die Langzeitbelichtung zu jeder Tageszeit genutzt werden.

In einem ersten Schritt habe ich mir die für mein Objektiv passenden Schraubfilter gekauft und mehrere Testaufnahmen zwischen fünf Sekunden und acht Minuten gemacht. Die Zielrichtung bei diesen Aufnahmen war festzustellen, ob die Filter einen Farbstich hervorrufen oder die Schärfe beeinträchtigen. Da beide Probleme nicht zu erkennen sind, kann ich jetzt bei passender Gelegenheit mit den ersten ernsthaften Langzeitbelichtungen beginnen. Hauptaugenmerk wird dabei der Bereich Wasser und Wolken sein.

Da wir in den letzten Tagen immer einen strahlend blauen Himmel ohne Wolkenbildung hatten, liegen noch keine entsprechenden Fotos vor. Aber deshalb bin ich nicht unbedingt traurig :-).

Kategorien
Projekt 52 X100f

Projekt 52, Woche 15

Bei dem Wochenthema „Denke abstrakt“ ist eigentlich alles erlaubt, egal ob es um Kamerabewegung während des Auslösens, falsches Fokusieren oder extreme Bildbearbeitung geht. Dabei ist es auch nicht erforderlich, die Erkennbarkeit des Motivs zu gewährleisten.

Wesentlicher Lerneffekt für mich war, dass es gar nicht so einfach ist, ein Foto durch Kamerabewegungen gezielt zu beeinflussen. Hinsichtlich der Bildbearbeitung traf es sich dabei gut, ohne bestimmte Grenzen zu arbeiten, weil ich so die seit einigen Tagen genutzte Bildbearbeitung Lightroom mobil intensiv testen konnte.

Die abstrakte Bildgestalltung und Bearbeitung ist aber nichts, was mich zukünftig reizen könnte.

Der Titel und die genaue Aufgabenstellung können hier wegen der Rechte des Buchautors nicht genannt werden.

Kategorien
Projekt 52 X100f

Projekt 52, Woche 14

Fülle den Ausschnitt lautete das Thema der Woche. Gemeint ist damit eine relativ große Darstellung des Hauptmotives. Himmel oder Horizont sollen dabei nicht sichtbar sein.
Neben der Fotografie habe ich mich in dieser Woche mal wieder intensiver mit der Bildbearbeitung auf dem iPad beschäftigt. Neben Affinity Photo stand dabei Lightroom CC für das iPad im Mittelpunkt. Der Vergleich der beiden Produkte ist allerdings noch nicht abgeschlossen.

Der Titel und die genaue Aufgabenstellung können hier wegen der Rechte des Buchautors nicht genannt werden.

Kategorien
Projekt 52 X100f

Projekt 52, Woche 13

In dem Wochenthema ging es um Spiegelungen und Reflexionen. Nachdem mir das Thema der letzten Woche nicht besonders gefallen hat und ich auch keine Bilder veröffentlicht habe, war dieses Thema wieder interessanter. Dabei wurde wieder deutlich, wie groß der Einfluss des Lichtes ist. Die bei trübem Wetter gemachten Bilder sind in Sachen Spiegelung durchweg schlechter als die bei freundlichem Wetter aufgenommenen.

Mittlerweile ist ein Viertel der Projektlaufzeit um. In dieser Zeit habe ich wöchentlich zwischen 100 und 150 Fotos gemacht, davon wurden 127 hier veröffentlicht. Die Handhabungssicherheit für meine Kamera ist mit den Wochen immer besser geworden. Trotzdem passiert es mir immer noch, dass ich zwischenzeitlich vorgenommene Einstellungen nicht zurücksetze und dann unbemerkt falsch belichtete Fotos produziere.
Mein Blick für bestimmte Motive hat sich verbessert und ab und an denke ich vor dem Auslösen intensiver über Einstellungen und Bildgestaltung nach. Aber da gibt es noch sehr viel zu lernen.

Der Titel und die genaue Aufgabenstellung können hier wegen der Rechte des Buchautors nicht genannt werden.

Kategorien
Projekt 52 X100f

Projekt 52, Woche 12, Fehlanzeige

Zu dem Wochenthema Blindflug gibt es keine zu veröffentlichen Bilder. Bei dem Thema sollten Sucher und Display zugeklebt werden, um dann am Besten aus Hüfthöhe Bilder zu machen. Das war nicht mein Thema.